Hallo ich bin Iris, 1972 geboren, verheiratet und Mutter von zwei wunderbaren Kindern.

 

 

 

 


Nach meinem Schulabschluss wollte ich immer Hebamme werden, habe dies auch für etwas mehr als ein Jahr erlernen dürfen, bis mir leider eine Allergie gegen Desinfektionsmittel einen gewaltigen Strich durch meine Lebensplanung gemacht hat.
Aus gesundheitlichen Gründen war es nicht mehr möglich weiter zu lernen und diesen Beruf auszuüben.
Trotzdem ist es für meine jetzige Arbeit eine wertvolle Zeit gewesen.
Denn im Anfang eines Menschenleben kann viel Zauber liegen, jedoch auch breits viel Zauber gestohlen werden.

Dann bin ich eben Dipl. Betriebswirtin geworden und war unter Andrem wärend meines Angestelltendaseins für Junge Menschen in der Ausbildung zuständig.
Eine sehr schöne und auch für mich lehrreiche Zeit.

Durch diese beruflichen Erfahrungen, wie auch die Geburten und ersten Jahre mit meinen Kindern, war mir klar, dass die Wurzeln für das spätere Bestehen im Leben, allgemein wie auch im beruflichen in den ersten Jahren liegen.

Daher habe ich es mir zur Aufgabe gemacht,
Eltern in den ersten Lebensjahren mit verschiedenen Kursangeboten, sowie Einzelberatungen zu begleiten.

 

Ich vertrete eine bedürfnis-, bindungs- und beziehungsorientierte Pädagogik und meine Arbeitsweise ist hierauf ausgelegt.
Es gibt im Zusammenleben mit Kindern nicht ein Schwarz und Weiß, sondern ganz viele Farben, und die gilt es zu Entdecken oder noch mehr zum Leuchten zu bringen.

Jede Hürde im Miteinander, jede Lebenskrise ist die Chance für einen Neuanfang,
eine Chance sich selbst und das Kind besser verstehen zu lernen. Seine eigene Gefühlswelt, wie auch die des Kindes, benennen zu können.
Dies ist die Voraussetzung alte Verhaltensmuster und Einstellungen zu ändern und vor allem einen gelasseneren Umgang mit seinen Kindern und seinem Partner zu erlangen.

 

Daher habe ich meine Aus- und Weiterbildungen ganz bewußt bei den unten
genannten Anbietern absolviert.

 

  • Bindungs- und Beziehungsorientierter Familienberater
    bei Katia Saalfrank
  • Ressourcen- und körperorientierte Krisenbegleitung für Schwangerschaft,
    Baby- und Kleinkindzeit
    bei Paula Diederichs  (SchreiBabyAmbulanz)

 

Kursleiterausbildungen:

 

 

 

2015 ging dann auch mein bisher größter Traum in Erfüllung, ich habe eigene Kursräume - das KiZ-nagold!
Ihr findet mich im "Alten Krankenhaus von Nagold", in der Wörthstr. 11.
Dies ist sehr zentral gelegen und von allen umliegenden Orten, wie Herrenberg, Jettingen, Mötzingen, Haiterbach, Ebhausen, Altensteig, usw. gut zu
erreichen.

 

Um natürlich immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, nehme ich laufend an
Supervisionen und Vorträgen teil.

Jedoch liegt mir, neben all diesen Weiterbildungen, eines sehr am Herzen.
Ich möchte Ihnen eine gute Zuhörerin sein, Sie mit allen Sorgen und Nöten verstehen
und Ihnen in dieser Zeit Rückhalt bieten. Des weiteren möchte ich Sie bestärken, Ihren eigenen, für Sie guten Weg im Elterndasein zu finden!

 

 

Mein Name ist Bianca Katz, ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei aufgeweckten Kindern im Alter von 3 und 5 Jahren.

 

 

 

Wir haben selbst unterschiedliche Kurse besucht und deshalb war es mir als zukünftige Kursleiterin wichtig, etwas zu finden, bei dem Eltern und Kinder in Interaktion sind und gemeinsam etwas tun.

 

Dabei bin ich auf THEKLA gestoßen und brenne für dieses bindungsorientierte liebevoll entwickelte Kurskonzept.

 

Als Sozialpädagogin betrachte ich die Familie ganzheitlich und neben Singen, Spielen, Tanzen und Schaukeln gibt es für die Eltern Kurzbeiträge zu entwicklungsrelevanten Themen, wie Autonomiephase, Trockenwerden, Schlafentwicklung, KITA-Eingewöhnung, etc.

 

Ich freue mich auf gemeinsame THEKLA-Stunden mit leuchtenden Kinderaugen!

 

 

Mein Name ist Nadine Schön, ich bin 1988 geboren,verheiratet und Mama von zwei wundervollen Töchtern. Gemeinsam mit meiner Familie wohne ich in Nagold-Pfrondorf.

 

Ich habe an der Dualen Hochschule in Stuttgart BWL-Handel studiert, einen Abschluss als Bachelor of Arts (B.A.) und danach mehrere Jahre im Marketing eines internationalen Großhandelsunternehmens gearbeitet.

 

Nach der Geburt meiner ersten Tochter bin ich auf FenKid aufmerksam geworden und habe mit beiden Töchtern FenKid Kurse besucht. Von der ersten Stunde an war ich begeistert von dem Konzept, denn die bedürfnis-, bindungs- und beziehungsorientierte Erziehung liegt mir sehr am Herzen.

 

In mir wuchs schnell der Wunsch dieses Konzept mit vielen anderen Eltern zu teilen, denn gerade in den ersten Lebensjahren sind Eltern oft unsicher im Umgang mit ihren Kindern und wünschen sich einen Austausch in der Gruppe.

 

Die Weiterbildung zur FenKid Kursleiterin habe ich bei der Beratungsstelle für natürliche Geburt und Elternsein e.V. in München absolviert.

 

Ich möchte Eltern zur Seite stehen und Sie im Umgang mit ihren Kinder stärken- ganz nach Jesper Juul’s Leitsatz „Beziehung statt Erziehung“. Es ist mir wichtig Eltern zu sensibilisieren sich selbst und ihren Kindern Zeit zu lassen sich zu entwickeln und zu entfalten.

 

 



Ich heiße Magdalena Leitzinger, bin 1987 in Stuttgart geboren und wohne mit meiner Familie in Ebhausen.

 

 

 

 

 

Als Erzieherin bei Kleinkindern war es für mich Jahre lang ganz selbstverständlich, Babies und Kleinkinder in Ihre Windel machen zu lassen.
Schließlich wurde mir in meiner Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik in Stuttgart beigebracht, dass Kinder ihre Blasenmuskulatur frühestens zwischen dem 2. Und 3. Lebensjahr kontrollieren können.

 

2012 gründete ich eine eigene Kleinkindbetreuung in Wildberg mit dem Ziel, Kinder in Ihrer Entwicklung zu fördern und Ihre Eltern dabei zu unterstützen.
 

2015 wurde ich schwanger und plötzlich sah die Welt anders aus.

Ich beschäftigte mich mit Themen wie Tragen, Stillen, Familienbett, Breifrei und Windelfrei.
 

Dabei wurde mir bewusst, wie wichtig ein bedürfnisorientierter Umgang mit Säuglingen gerade in den ersten Lebensmonaten ist.

So kam es, dass mein Fokus sich verschoben hat. Nicht das Fördern der kindlichen Entwicklung schien mir mehr wichtig, sondern das Erkennen und Erfüllen von Bedürfnissen.
Heute weiß ich, dass man einen Säugling nicht verwöhnen kann, indem man auf seine Bedürfnisse eingeht, um Ihm diese zu erfüllen.

Noch in der Schwangerschaft besuchte ich die Ausbildung zum Windelfrei Coach beim artgerecht projekt von Nicola Schmidt.

Ich lernte erstmals, dass Windelfrei ein bedürfnisorientierter Umgang mit Babys Ausscheidungen ist und sie bereits von Geburt an in der Lage sind, uns dieses mitzuteilen.
 

Als 2016 mein Sohn auf die Welt kam war ich immer noch skeptisch gegenüber Windelfrei. Ob das wirklich funktionieren kann?
 

Doch das Wissen um den Stellenwert des bedürfnisorientierten Umgangs und die Neugierde überwog alle Zweifel. Wir probierten es. Und siehe da, es funktionierte tatsächlich.

So wurde Windelfrei mit der Geburt meines Sohnes ein selbstverständlicher Umgang in unserem Familienalltag. Mal mit Stoffwindeln, Mal ganz ohne Windeln und zeitweise (auf Reisen) auch mit Wegwerfwindeln.

Mir ist es ein Anliegen, mich für ein stärkeres Bewusstsein der natürlichen Ausscheidungsbedürfnisse unserer Babies einzusetzen. Dazu gebe ich mein Wissen und meine Erfahrungen weiter, zeige Familien Ihre individuellen Windelfrei Möglichkeiten auf und biete Eltern auf Ihrem persönlichen Weg meine Unterstützung an.

Für Probleme gibt es ganz individuelle Lösungen. Lassen Sie uns diese gemeinsam finden.

 

 

Hier finden Sie uns

KiZ - nagold
Wörthstraße 11
72202 Nagold

Kontakt

info@kiz-nagold.de

 

Kein passender Kurs dabei?
Oder bereits ausgebucht?
Dann schreiben Sie mir trotzdem, ich führe eine Warteliste!

Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
Der Eltern-Treff im Raum Nagold, Herrenberg, Jettingen, Altensteig,Haiterbach, Calw, Eutingen, Horb, Bondorf, Gäufelden, Mötzingen, Böblingen, Tübingen